November 2015

Herbstzeit ist Messezeit

Traditionell im Herbst finden einige Job- und Netzwerkmessen in unserem Einzugsgebiet statt. In Zeiten des Fachkräftemangels auch in unserer Branche, sind diese Veranstaltungen für uns zwingende Pflicht, um mit potentiellen neuen Mitarbeitern in Kontakt zu treten. Positiver Nebeneffekt ist natürlich das Treffen von Netzwerkpartnern, befreundeten Institutionen und Auftraggebern. So waren wir, wie jedes Jahr auch in 2015 mit Ständen bei der „Connect you“ in Stendal und bei der „Firmenkontaktmesse der FH Merseburg“ vertreten.

November 2015

Clearing für unbegleitete minderjährige ausländische Flüchtlinge (UmA)

Im Auftrag des Altmarkreis Salzwedel und nach 1-monatiger Vorbereitung stehen wir ab 1.11. als ambulante Clearingstelle für minderjährige zur Verfügung, die ohne Eltern oder Verwandte nach Deutschland flüchten oder diese auf der Flucht verloren haben und im Altmarkkreis untergebracht werden. Hauptaufgaben des Clearings sind die Suche nach den Eltern oder Verwandten im In- und Ausland oder die Perspektivklärung, falls keine Angehörigen ermittelt werden können.

Herbst 2015

Interessenbekundungsverfahren für therapeutische Wohngruppe

Nach nunmehr 10-Järiger Arbeit als rein ambulanter Träger der Jugendhilfe geht Bunte Feuer neue Wege. In einer Kooperation mit der „kinderheim machern GEMEINNÜTZIGE gmbh“ bewerben wir uns auf ein Interessenbekundungsverfahren im Landkreis Leipzig. Die Kooperation bestand bereits vor der Ausschreibung. Unsere ursprünglichen Pläne haben wir nun der Ausschreibung angepasst.

fortlaufend

ISE- Maßnahmen

Fester Bestandteil unserer Angebotsstruktur sind seit Frühjahr 2014 so genannte ISE- Maßnahmen nach § 35 SGB 8. In unterschiedlichen Settings und seit Januar auch im Naturcamp Volkersdorf und weiteren Standorten in Haldensleben und im Landkreis Leipzig betreuen wir Jugendliche mit massivem Hilfebedarf. Je nach Auftrag und den persönlichen Zielen der Klienten versuchen unsere Betreuer mit einer sehr beziehungs- und auch emotionsintensiven eins-zu-eins-Betreuung eine sichere Umgebung und klare Struktur zu bieten, die dem Jugendlichen ein Lern- und Trainingsfeld eröffnet. Die Intensivprojekte werden als Timeoutmaßnahme, zum Wiedererlangen einer inneren Struktur oder zur Perspektivklärung genutzt. Während einiger Kennenlernwochen planen Betreuer und Klient den Rest der gemeinsamen Betreuung zusammen. Einige Teams bleiben an einem festen Standort, andere planen ein gemeinsames Reiseprojekt, wie z.B. eine Radtour durch Europa oder eine Paddelreise durch Norddeutschland. Die Maßnahmen laufen je nach Auftrag von 3 bis 12 Monate. Die  auftraggebenden Jugendämter kommen aus ganz Deutschland.

(Referenzen nur auf Anfrage)

Juli 2015

Erlebnistherapie im Naturcamp Volkersdorf

Patienten und Mitarbeiter einer mitteldeutschen Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie erleben jedes Jahr eine abenteuerreiche Woche in den Ferien. Diese fand nun erstmals in unserem Naturcamp statt. Das Projekt stand unter dem Motto „Nur was ich schätze, kann ich schützen!“ . Neben vielen Reflexions- und Projektrunden fanden viele erlebnistherapeutische Aktionen wie Kanufahren und Klettern statt. Grundsätzlich werden diese Projekte mit allen Teilnehmern in der Klinik vorbereitet und ein Abschlussgespräch sichert den Transfer in den therapeutischen Alltag.

(Referenz nur auf Anfrage. Kontaktieren Sie bitte Jörg Stüwe)

1. Juli 2015

Büroeröffnung in Salzwedel

Bunte Feuer hat einen neuen Standort. In unserem Büro im Familienhof Salzwedel (Schmiedestraße 13) halten wir ab sofort alle Angebote unserer ambulanten Leistungen sowie Lerntherapie und das Marburger Konzentrationstraining (MKT) vor. Erstmals sind hier auch die aufsuchende Familientherapie und ein ambulantes Clearing als Einzelleistungen buchbar. Alle Ansprechpartner finden Sie im Link Kontakt.

Sommersemester 2015

Lehrauftrag in der Hochschule Stendal

Bereits im 4. Jahr erfüllt Bunte Feuer einen Lehrauftrag an der Hochschule Magdeburg/ Stendal. Im Rahmen des Master-Studiengangs Rehabilitationspsychologie können die Studierenden die Vorlesung „Ambulante Soziotherapie bei Kindern und Jugendlichen mit psychischen Störungen“ belegen. Zum Seminar gehören auch zwei Exkursionen zum Thema „Erlebnistherapie und handlungsorientiertes Lernen“ sowie „Handlungsstrukturen und Fallsteuerung“.

Mai 2015

Erste Projekte im Naturcamp

Nachdem wir das Camp aus dem Winterschlaf erweckt haben, luden wir einen langjährigen Partner zu einer „Probewoche“ ein. Drei Gruppen einer Kinder- und Jugendpsychiatrie durften unser Camp und unsere Projektideen auf Herz und Nieren prüfen. Im Camp werden Angebote mit unterschiedlicher Betreuungsintensität, von „all-inclusiv“ bis hin zur reinen Miete des Geländes vorgehalten. In der Probewoche wurden Teile dieser „Abstufungsvarianten“ durchgespielt und auf Praktikabilität getestet. Nach der Woche war klar, dass wir relativ gut vorbereitet waren und zufriedene Patienten und Mitarbeiter verabschieden konnten.

ab Januar 2015

Abenteuer- und Naturcamp Volkersdorf

Seit vielen Jahren arbeiten wir mit Lars Hunold von X-Sense zusammen. Nun wird diese Kooperation weiter ausgebaut. Ab diesem Jahr übernimmt Bunte Feuer das Naturcamp Volkersdorf im Bördekreis als Außenstandort für erlebnistherapeutische Projekte. Auf dem Gelände eines ehemaligen Waldbades bieten wir Gruppen die Möglichkeit, ereignisreiche und abenteuerliche Tage in naturbelassener Lage zu erleben. Neben einem Naturteich, einem Bolzplatz, einer Streuobstwiese sowie ausreichend Freifläche verfügt das Abenteuercamp natürlich über sanitäre Anlagen, Gemeinschaftsräume und Schlafmöglichkeiten in Form von Bauwagen und Holzhäuschen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Jörg Stüwe.

14. November 2014

Firmenkontaktmesse der Hochschule Merseburg

Auch in diesem Jahr nahm Bunte Feuer wieder an der Firmenkontaktmesse der Hochschule Merseburg teil, zu der der Karriere Service eingeladen hatte. Wir nutzten diesen Termin, um uns in unserem neuen "Messe-Outfit" interessierten Studenten und Kollegen vorzustellen und Kontakte zu knüpfen.

5. November 2014

Bunte Feuer mit eigenem Stand auf der "Connect you"

Bunte Feuer folgte zum zweiten Mal der Einladung der Hochschule Magdeburg-Stendal und präsentierte sich auf der Messe für Sozialwirtschaft. Am Standort Stendal ermöglichten wir zusammen mit vielen anderen Vertretern von Wohlfahrts- und Fachverbänden sowie Trägern der Kinder- und Jugendhilfe Einblicke in unsere Angebote und stellten unser Konzept vor. Durch unseren Lehrauftrag „Ambulante Soziotherapie bei Kindern und Jugendlichen mit psychischen Störungen" im Rahmen des Master-Studiengangs Rehabilitationspsychologie bestand ein großes Interesse seitens der Studenten, so dass wir fleißig Fragen beantwortet haben.

Juli 2014

Paddeln auf der Havel

Auch in diesem Jahr fand wieder ein erlebnistherapeutisches Projekt für die kleinen Patienten einer mitteldeutschen Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie statt. Mit ausgedehnten Paddel-Touren auf der Havel ging es unter dem Motto „Ich zeig euch, wie‘s mir geht!“ abenteuerlich zu. Trainiert werden soziale Kompetenzen, die durch Ausprobieren und Reflektieren im geschützten Rahmen dieses Projektes gefestigt werden. Der gesamte Ablauf und die Planung wird immer zusammen mit allen Teilnehmern durchgeführt und im Nachhinein in einem Reflektionsgespräch ausgewertet.

(Referenz nur auf Anfrage. Kontaktieren Sie bitte Jörg Stüwe)

12. Juli 2014

Bunte Feuer auf der Messe "JOBfinder" in Erfurt

In diesem Sommer nutzte Bunte Feuer die Gelegenheit und fuhr nach Thüringen, um sich einen Tag lang in Erfurt auf der Messe „JOBfinder“ vorzustellen. Schon zum 2. Mal besuchten wir die Börse für Aus- & Fortbildung, Beruf & Karriere, die mit fast 8000 Besuchern in den Messehallen in Erfurt sehr gut besucht war.

01. Juni 2014

Bürgerfest im Paulusviertel in Halle

Die Bürgerinitiative Paulusviertel e.V. veranstaltet jedes Jahr ein über die Stadt Halle hinaus bekanntes alternatives Bürgerfest, ein „Fest der Bürger für die Bürger“. So haben wir es uns nicht nehmen lassen, dort einen Stand zu errichten, um unsere Arbeit vorzustellen und Kontakte zu knüpfen. Das große Highlight war unsere Y-Tong-Station, an der sich kleine (und auch große) Handwerker kreativ austoben konnten.

29. Mai 2014

"Fest der Begegnung" in Magdeburg

In Magdeburg lädt jedes Jahr an Christi Himmelfahrt die Polizei zusammen mit den Kirchen und Vereinen zum "Fest der Begegnung" ein. In Erinnerung an die Himmelfahrtskrawalle von 1994 will die Veranstaltung für Toleranz und ein friedliches Miteinander werben. Bunte Feuer ist nun schon zum 2. Mal mit von der Partie und präsentierte sich zusammen mit dem Stand der "Neue Schule Magdeburg". Es wurden viele interessante Gespräche geführt und neue Kontakte geknüpft, und die Kinder konnten sich an einer Y-Tong-Station kreativ ausprobieren.

Mai 2014

Neuer Onlinekatalog

Im Mai ist endlich unser neuer "Wegweiser" erschienen. Mit vielen Ideen präsentiert sich unser Weiterbildungskatalog im neuen Design. In den Rubriken "Institut", "Akademie" und "Projekt- und Eventmanagement" finden sich unsere unterschiedlichen Angebote, sortiert nach den jeweiligen Zielgruppen. Dazu gehören etwa Seminare und Veranstaltungen für Einrichtungen aus dem sozialen Bereich bis hin zu Workshops und erlebnistherapeutischen Projekten für Kinder und Jugendliche. Hier auf unserer Homepage finden Sie unseren "Wegweiser" unter den jeweiligen Rubriken zum Ausdrucken oder zum Speichern als PDF-Datei.

April 2014

Team und Talk Training Seminar für Kindertagesstätte

Auch im April veranstaltete Bunte Feuer für die Mitarbeiter einer Kindertagesstätte im Leipziger Land wieder einen Workshop. Der Inhalt umfasste dieses Mal ein intensives Teamcoaching und ein Kommunikationstraining . Die mit erlebnispädagogischen Strategien und Ideen durchsetzte Fortbildung wurde wieder mit Begeisterung angenommen.

(Referenz nur auf Anfrage. Kontaktieren Sie bitte Jörg Stüwe)

Januar 2014

Selbsterfahrungskurs für angehende Erzieher

Bunte Feuer veranstaltet jedes Jahr für Schüler der Fachschule für Sozialpädagogik in Aschersleben ein Grundlagenseminar zum Thema „Menschenbilder in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern“. Dieses wird als Selbsterfahrungskurs durchgeführt, um die Fühl-, Denk- und Handlungsmöglichkeiten der Teilnehmer zu erweitern und sie auf ihre Arbeit vorzubereiten.

(Referenz nur auf Anfrage. Kontaktieren Sie bitte Jörg Stüwe)

6. November 2013

Bunte Feuer auf der Messe für Sozialwirtschaft "Connect you"

Unserer Kooperationspartner, die Hochschule Magdeburg/ Stendal, lud am 6. November zur 2. regionalen Messe der Sozialwirtschaft "Connect you" am Standort Stendal ein und Bunte Feuer präsentierte sich mit einem eigenen Messestand. Vertreter von Wohlfahrtsverbänden, Fachverbänden, Einrichtungen und Stiftungen stellten ihre aktuellen Informations- und Serviceangebote vor und schufen so eine Plattform, um  sich auszutauschen und neue Ideen zu entwickeln. Das Interesse der Studenten war sehr groß, so dass wir viele interessante Gespräche führen konnten.
15. November 2013

Bunte Feuer auf der Firmenkontaktmesse der Hochschule Merseburg

Schon seit einigen Jahren nimmt Bunte Feuer jedes Jahr an der Firmenkontaktmesse der Hochschule Merseburg teil. Mehr als 65 Unternehmen präsentierten sich mit ihren eigenen Ständen und so ist diese Messe seit mehreren Jahren die Größte ihrer Art in Mitteldeutschland. Wir knüpften Kontakte zu Studierenden und zu Kollegen aus den unterschiedlichsten Unternehmen. Wie jedes Jahr waren unsere selbst gestalteten Postkarten bei den Messe-Besuchern der absolute Renner.
25. September bis 27. September 2013

Erlebnistherapeutisches Projekt „Ich zeig euch, wie’s mir geht“

Unter dem Motto „Ich zeig euch, wie’s mir geht“ verbrachten 6 Patienten einer mitteldeutschen Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie ein Paddel-Projekt in Brandenburg. Nachdem am ersten Tag eine Einführung in die Techniken des Paddelns stattgefunden hat, konnte am 2. Tag eine ausgiebige Paddeltour auf der Havel unternommen werden. Ziel dieses erlebnistherapeutischen Projekts war die intensive Arbeit mit den sozialen Kompetenzen Selbstreflexion und Kommunikation. Die Patienten erhielten einen Einblick in verschiedene Kommunikations- und Reflexionsformen und die Möglichkeit, diese auszuprobieren und sich für eine geeignete Form zu entscheiden. Bei der Durchführung wurde gezielt auf die Übertragbarkeit in den klinischen Alltag geachtet und das Klinikpersonal mit einbezogen. Das Projekt wurde intensiv vor- und nachbearbeitet, um den Teilnehmern mögliche Sicherheiten zu geben und Nachhaltigkeit zu gewährleisten.

(Referenz nur auf Anfrage. Kontaktieren Sie bitte Jörg Stüwe)
29. Juli bis 2. August 2013

Projektwoche auf dem Bauernhof

Vier Mitarbeiter von Bunte Feuer verbrachten mit Patienten und Mitarbeitern einer mitteldeutschen Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie eine erlebnistherapeutische Woche auf einem Bauernhof im Mansfelder Land. Zu den Aktivitäten gehörten neben Klettern, Paddeln und Schwimmen auch die gemeinsame Zubereitung des Essens und das Sammeln von Feuerholz. Über den Tag verteilt fanden regelmäßig Reflexions- und Projektrunden statt. Die Woche wurde intensiv mit Patienten, Eltern und Klinikpersonal vor- und nachbereitet, um die Übertragung in den Alltag und die Nachhaltigkeit zu sichern.

(Referenz nur auf Anfrage. Kontaktieren Sie bitte Jörg Stüwe)
13. und 14. Juni 2013   

"Indianer-Tage" in Magdeburg

Zwei aufregende Tage als "Indianer" erlebten Patienten einer mitteldeutschen Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie. Thematisch ging es um die Bedeutung von Ritualen innerhalb der Familie. Am ersten Projekttag lernten die Kinder spielerisch die Rituale der Indianer kennen, bauten Tipi-Zelte und bastelten Indianerschmuck . Der zweite Projekttag fand gemeinsam mit den Eltern statt. Hier ging es dann neben gemeinsamen spielerischen und kreativen Aktivitäten um Rituale in den einzelnen Familien. Welche Rituale gibt es bereits und welche Möglichkeiten gibt es noch? Die Familien konnten Ideen für Rituale ausprobieren und sammeln, um so gefestigte Kommunikationsstrukturen und sichernde tägliche Abläufe in ihren Familienalltag zu integrieren.

(Referenz nur auf Anfrage. Kontaktieren Sie bitte Jörg Stüwe)

Sommersemester 2013

Bunte Feuer lehrt weiter an der Hochschule Magdeburg/ Stendal

Bereits im 2. Jahr erfüllt Bunte Feuer einen Lehrauftrag an der Hochschule Magdeburg/ Stendal. Im Rahmen des Master-Studiengangs Rehabilitationspsychologie können die Studierenden die Vorlesung „Ambulante Soziotherapie bei Kindern und Jugendlichen mit psychischen Störungen“ belegen. Parallel dazu begleitet uns die Hochschule wissenschaftlich in Form von 2 Masterarbeiten. Im Mittelpunkt stehen weiterhin die Entstehung psychischer Erkrankungen, die Vermittlung des soziotherapeutischen Ansatzes und die praxisnahe, soziotherapeutische Umsetzung in Form von Selbsterleben und Selbstwirksamkeit.

22. April 2013

Bunte Feuer veranstaltet Seminar für eine Kindertagesstätte

Für etwa 30 Mitarbeiter einer Kindertagesstätte in Leipzig veranstaltete das Team von Bunte Feuer ein Praxisseminar zu dem Thema „das Team bin ich, unser Miteinander als Abenteuer?!“. Zu dem teamfördernden Inhalt gehörte eine Mischung aus wertschätzender Reflektion und motivierendem, Ich-erfahrendem Lernen, basierend auf Methoden aus der systemischen Therapie und dem ressourcenorientiertem Ansatz. Als Grundlage und dem damit verbundenem handlungsorientierten Lernen diente der Workshop-Inhalt "Abenteueraktionen für Kinder im Kita-Alter ohne Materialaufwand".

(Referenz nur auf Anfrage. Kontaktieren Sie bitte Jörg Stüwe)

2013

Seminare für Mitarbeiter in Kitas im Landkreis Leipzig

Unsere Pädagogenseminare in Kindertagesstätten sind seit 5 Jahren fester Bestandteil der Arbeit von Bunte Feuer. Hier werden Seminarthemen, die auch in den Elternseminaren gegeben werden (siehe Elternseminare im Landkreis Leipzig), gezielt auf die Arbeit und Abläufe der Pädagogen und Kindertagesstätten übertragen und speziell für die Strukturen vor Ort aufgearbeitet. Hinzu kamen Themen wie „Wie sag ich‘s nur - schwierige Elterngespräche“ oder der sächsische Bildungsplan.

(Referenz nur auf Anfrage. Kontaktieren Sie bitte Jörg Stüwe)
2013

Elternseminare im Landkreis Leipzig

Im Auftrag des Familienbildungszentrum Lichtblick in Markleeberg organisiert Bunte Feuer seit 5 Jahren Elternseminare und Familienbildungsnachmittage im Landkreis Leipzig. In regelmäßigen Seminarabenden bearbeiten wir Themen wie

„vom Unterschied zwischen Winni Puuh und dem Kölner Dom“ …Medienpädagogik
„der Weg ist das Ziel“ ... Meilensteine der kindlichen Entwicklung
„von Klammeraffen und Nestflüchtlingen“ ... Bindungsentwicklung
„es hat im Bauch so gegrummelt“ ...vom Umgang mit wütenden Kindern
„Nein heißt nicht vielleicht!!!“ …warum Kinder Grenzen brauchen
„ich Tarzan, du Jane“ ...Geschlechterentwicklung im Kindesalter
„ich spüre was, was du nicht weißt“ ...die Entwicklung und Förderung der kindlichen Wahrnehmung
„Mama lass uns kuscheln“ ...Ruhe finden, Entspannung fördern
„Mama, mir ist langweilig“ ...Freizeit sinnvoll nutzen

Auch die Zusammenarbeit mit freien Kitas und den Kitas der kirchlichen Träger erweitert sich stetig. Pro Jahr kommen somit fast 40 Abendveranstaltungen zusammen.

(Referenz nur auf Anfrage. Kontaktieren Sie bitte Jörg Stüwe)
13. bis 15. März 2013

Erlebnistherapeutische Projekttage zum Thema "Kommunikation" und "Selbstreflexion"

Abenteuer erleben mit Klettern und Paddeln hieß es drei Tage lang für 16 Patienten einer mitteldeutschen Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie. Thematisch ging es um Möglichkeiten und Formen der Kommunikation und der Selbstreflektion. Die Patienten hatten während der Projekttage Zeit, sich ausführlich mit diesen sozialen Kompetenzen auseinander zu setzen, sich auszuprobieren und sich für eine geeignete Form zu entscheiden. Neben der gemeinsamen Vorbereitung und der abschließenden Auswertung wurde gezielt auf die Übertragbarkeit in den klinischen Alltag geachtet.

(Referenz nur auf Anfrage. Kontaktieren Sie bitte Jörg Stüwe)
Januar 2013

Selbsterfahrungskurs für Schüler der Fachschule für Sozialpädagogik in Aschersleben

Auch in diesem Jahr erlebten Schüler der Fachschule für Sozialpädagogik einen Selbsterfahrungskurs zu dem Thema: "Ursache und Wirkung von Wut im Arbeitskontext". Zwei Trainer von Bunte Feuer leiteten die Gruppe an und verschafften so die Möglichkeit, eigenes Verhalten zu diesem Thema zu beobachten und zu analysieren. Im Vordergrund stand die Betrachtung von Wutsituationen, deren Auswirkungen auf das Arbeitsleben und das praktische Erleben in Form von Rollenspielen. Dieser Selbsterfahrungskurs ermöglicht den Teilnehmern eine intensive Selbstreflexion, um diese dann in die zukünftige Arbeit zu integrieren.

29. Oktober 2012

Erlebnistherapeutisches Zirkus-Projekt in Magdeburg

Drei Tage lang hieß es für Patienten und Mitarbeiter einer mitteldeutschen Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie "Manege frei"! In einer großen Turnhalle konnten die Teilnehmer ihre Talente entdecken und ihre Ideen in die Tat umsetzen. Es wurden Kostüme geschneidert, Jonglier-Materialien hergestellt, Texte einstudiert und eifrig Choreographien geprobt. Zum krönenden Abschluss wurde das Zirkus-Programm natürlich vor Publikum aufgeführt. Die anwesenden Eltern und das Klinikpersonal waren begeistert, wie sich jeder Teilnehmer mit seinen Fähigkeiten in das Zirkus-Projekt eingebracht hat.
(Referenz nur auf Anfrage. Kontaktieren Sie bitte Jörg Stüwe)

Herbst 2012

Coaching für Mitarbeiter eines Jugendamtes

Bunte Feuer beginnt ein weiteres Coaching für Mitarbeiter eines Jugendamtes. Der Name des Auftrages „Fallsteuerung im allgemeinen sozialen Dienst des Jugendamtes“ ist Programm und umfasst die gesamte Strukturierung und Installation von Steuerungsmechanismen für jede einzelne Hilfeform bis hin zum Schutzkonzept (§ 8a SGB VIII) und beachtet dabei nicht nur die verwalterischen Vorgaben sondern eben auch die persönlichen Belange, Wünsche und die persönliche Absicherung jedes einzelnen Mitarbeiters. Uns freut ganz besonders, dass das gesamte Team eine Teilnahme an den immerhin 14 mehrstündigen Terminen ermöglichen konnte. So sind Nachhaltigkeit und Transfer garantiert.

(Referenz nur auf Anfrage. Kontaktieren Sie bitte Jörg Stüwe)

24. bis 26.September 2012

Paddeln auf der Havel

Ein erlebnistherapeutisches Projekt mit Mitarbeitern einer mitteldeutschen Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie führte einen Trainer, acht Patienten und Mitarbeiter der Klinik an die Havel bei Brandenburg. Die drei Tage standen unter dem Motto „Ich zeig euch, wie‘s mir geht!“ und wurden hauptsächlich paddelnd auf der Havel verbracht. Obwohl es das Wetter mit herrlichem Sonnenschein wirklich gut mit uns meinte, waren wir auf Nummer sicher gegangen und schliefen in beheizbaren Bungalows und nicht wie üblich im Zelt. Auch in Projekten für solch junge Patienten (6-9 Jahre) werden die Tage mit den Patienten zusammen vorbreitet und in einem Transfergespräch nach dem Projekt in der Klinik ausgewertet.

(Referenz nur auf Anfrage. Kontaktieren Sie bitte Jörg Stüwe)

6.September 2012

Bunte Feuer startet erste eigene Hortbetreuung

Die Landeshauptstadt Magdeburg ist um eine kleine Perle der Bildungslandschaft reicher. Pünktlich mit dem ersten Schultag beginnt die „Neue Schule Magdeburg“ ihren Betrieb. Der Trägerverein, dem Bunte Feuer seit seiner Planungsfase beraterisch, konzeptionell und logistisch zur Seite steht, eröffnete die erste inklusive Gemeinschaftsschule Sachsen Anhalts. Für unsere Arbeit als Case-Manager für unsere psychisch kranken Klienten ist Inklusion ein immer wieder präsentes Thema. Umso wichtiger war uns, diese Idee vom ersten Tag an umfassend zu fördern.

Um dieses große Vorhaben nicht nur zu unterstützen sondern auch aktiv mit zu gestalten, bot sich an, als kooperierender Träger für die Hortbetreuung verantwortlich zu sein. Nun, nach dem erfolgreichen Start von Schule und Hort kann man sagen, der lange Weg durch die Verwaltungslandschaft hin zum Träger einer Kindertagesstätte als nächste Flamme im Portfolio von Bunte Feuer hat sich gelohnt.

23. bis 27.Juli 2012

Erlebnistherapeutische Projektwoche im Mansfelder Land

Zum wiederholten Male erlebten zwei Trainer, zwölf Patienten und Mitarbeiter einer mitteldeutschen Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie eine erlebnistherapeutische Projektwoche im Mansfelder Land. Die Woche stand unter dem Motto „Nur was ich schätze, kann ich schützen!“ und war neben vielen Reflexions- und Projektrunden gespickt mit einer Woche Abenteuer wie Kanufahren und Klettern. Grundsätzlich werden diese Wochen an zwei Terminen in der Klinik vorbereitet und ein Abschlussgespräch in der Klinik sichert den Transfer in den therapeutischen Alltag. Beim Wiedersehen hieß es für einige Jugendliche „Lebe wohl!“ für andere jedoch „mach´s gut, bis zum nächsten Mal!“ Denn bereits im Oktober startet direkt in der Klinik ein Zirkusprojekt und es ist uns ein großes Anliegen, dieses Projekt mit den selben Trainern zu verwirklichen.

(Referenz nur auf Anfrage. Kontaktieren Sie bitte Jörg Stüwe)
Sommersemester 2012

Bunte Feuer lehrt an der Hochschule Magdeburg / Stendal

Bunte Feuer erfüllt erstmalig einen Lehrauftrag an der Hochschule Magdeburg/ Stendal. Im Master-Studiengang Rehabilitationspsychologie können die Studierenden den Kurs „Ambulante Soziotherapie bei Kindern und Jugendlichen mit psychischen Störungen“ belegen. Inhalte der Vorlesungen sind unter anderem:

  • Die wichtigsten Vertreter der sozialpsychiatrischen Bewegung sowie die Erklärungsansätze zur Entstehung psychischer Erkrankungen aus sozialpsychiatrischer Sicht
  • Grundsätzliche Annahmen der Vulnerabilitätstheorie und der theoretischen Grundlagen der gemeindenahen Versorgung psychisch erkrankter Menschen
  • Übertragung dieser theoretischen Vorannahmen in den soziotherapeutischen Ansatz und die grundlegenden Strukturen
  • Durch Einführung in das ambulant-soziotherapeutische Konzept der Bunte Feuer GmbH wurden die Studierenden befähigt, soziotherapeutische Inhalte erfahrbar nachzuvollziehen und durch einen großen Anteil an Selbsterfahrung deren (Selbst)Wirksamkeit zu reflektieren
  • Vermittlung der praxisnahen soziotherapeutischen Umsetzung durch praktische Übungen und dem Angebot zur Selbsterfahrung
  • Einblicke in strukturelle Abläufe intensivambulanter soziotherapeutischer Arbeit im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe

Abschluss der Lehrveranstaltung bildet ein Selbsterfahrungswochenende in der Altmark mit ausführlicher Reflexion entstandener störungsspezifischer Dynamiken. Darüber hinaus wird ein besonderes Augenmerk auf den Umgang mit störungsspezifisch relevanten Kompensationsstrategien und deren Einbindung in eine professionelle Arbeitshaltung gelegt.



März bis Juni 2012

Coaching für das Kollegium einer Sonderschule in Leipzig

Bunte Feuer betreute erstmals Lehrer und pädagogische Unterrichtshilfen einer Sonderschule. Den Vorgaben der Schule entsprechend ging es um den Umgang mit sensiblen, unüberschaubaren Situationen, die zu Wutausbrüchen oder ähnlichen Grenzüberschreitungen führen. Hauptaugenmerk lag hier auf der Analyse von Situationen und den sich daraus ergebenden Dynamiken. Im Laufe der Veranstaltungen wurden gemeinsam mit dem Team allgemeingültige Vorgaben, Strukturen und Abläufe installiert, die es sowohl dem Personal als auch der Schülerschaft ermöglichen, unsichere Situationen und Abläufe zu erkennen und entsprechend zu agieren.

(Referenz nur auf Anfrage. Kontaktieren Sie bitte Jörg Stüwe)


Februar 2012

„Familienzeit“ fester Bestandteil unseres Angebotes

Nach nunmehr fast einem Jahr "Familienzeit" blicken wir auf vier erfolgreiche Veranstaltungen zurück und können das, was „modellhaft“ begann, nun als festen Bestandteil des Betreuungsangebotes am Standort Magdeburg bezeichnen. Eine Installation der "Familienzeit" an den anderen Standorten von Bunte Feuer befindet sich momentan in Vorbereitung.


Januar 2012

Selbsterfahrungskurs für Schüler der Fachschule für Sozialpädagogik in Aschersleben

Unter dem Motto „…ich kann nur geben, was ich bin!“ erlebten je 20 Schüler der Fachschule für Sozialpädagogik einen 2 ½-tägigen Selbsterfahrungskurs zum Thema „Menschenbilder in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern“. In professioneller Atmosphäre in der Jugendbildungsstätte Peseckendorf und angeleitet von zwei Trainern bekamen die Teilnehmer Gelegenheit, Zeit und Raum um Themen wie

  • Welches Menschenbild bewegt mich?
  • Wie kann ich bewusst mein Menschenbild zum Wohl der mir anvertrauten Kinder und Jugendlichen einsetzen?
  • Wie kann ich die Beziehungen durch mein Menschenbild positiv beeinflussen?

zu bearbeiten. Die Seminare, die erstmals in diesem Setting stattfanden, ermöglichten eindrückliche Erfahrungen und viel Motivation, das „Erfahrene“ in den Schulalltag und die zukünftige Arbeit zu integrieren.


September bis Dezember 2011

Coaching für ASD-Mitarbeiter

In 20 Terminen leiteten zwei Mitarbeiter von Bunte Feuer 24 Mitarbeiter eines sächsischen Jugendamtes zum Thema „Prozessgestaltung und Ablaufoptimierung“ an. Diese Maßnahme wurde für fallführende SozialarbeiterInnen konzipiert, die auf Grund ihres Auftrages und den damit verbundenen sehr speziellen Herausforderungen, Verantwortungen und auch mental sehr belastenden Momenten besonders gefordert sind. Unter dem Motto „ …der Mittler zwischen Hirn und Hand ist das Herz…!“ (Thea von Harbou) trugen die Module Namen wie:

  • „Gutes erkennen, Ressourcen benennen“
  • „das Team bin ich“
  • „von der L(A)UST zu entscheiden“
  • „ nur was ich schätze, kann ich schützen“
  • „jedes Schicksal raubt mir ein Stück meiner Seele“
  • „nichts Gutes passiert schnell“

Neben vielen wichtigen Entlastungen und die Erweiterung der Handlungsmöglichkeiten und Maßnahmen zur Psychohygiene für die teilnehmenden SozialarbeiterInnen war ein Ergebnis des Coachings die gemeinsame Entwicklung und Einführung eines neuen Systems der Fallsteuerung im gesamten ASD. Dieser Prozess wird ab 2.Quartal 2012 ebenfalls von Bunte Feuer begleitet.

(Referenz nur auf Anfrage. Kontaktieren Sie bitte Jörg Stüwe)


26. November 2011

Seminartag für Kita-Pädagogen im Landkreis Leipzig

Im Familienzentrum Lichtblick in Markleeberg fand im Oktober ein kombinierter Seminartag für 18 Pädagogen aus verschiedenen Kindertagesstätten statt. Der Tag war in die Themen „meine Schwester bringt der Klapperstorch - Sexualerziehung im Kleinkindalter“ und „Was mach ich bloß mit diesem Jungen – vom Umgang mit schwierigen Kindern in der Kita“ gegliedert. Da beide Inhalte so umfangreich sind, dass man damit fast eine ganze Seminarwoche füllen könnte, war es hier lediglich möglich, den Tag als Inputveranstaltung zu organisieren. Geplant sind weitere, vertiefende Seminare. Wir freuen uns also auf ein Wiedersehen in 2012.

(Referenz nur auf Anfrage. Kontaktieren Sie bitte Jörg Stüwe)

Oktober 2011

Neuer Onlinekatalog

Es ist soweit, endlich ist unser neuer Weiterbildungskatalog online. Das, was 2005 mit ca. 30 Angeboten begann, ist heute ein stattlicher Katalog mit über 120 verschiedenen Veranstaltungen, vom Elternseminar über Workshops für Kliniken der Kinder- und Jugendpsychiatrie bis hin zur erlebnistherapeutischen Projektwoche. Den Katalog gibt es auch in Buchform. Hier auf unserer Homepage finden Sie ihn unter den Rubriken „Weiterbildungen, Workshops“ und „Projekt-, Eventmanagement“ zum Ausdrucken oder Speichern als PDF-Datei.

6. Oktober 2011

Weiterbildung in einer Sonderschule in Magdeburg

Bunte Feuer veranstaltete für das Kollegium einer Sonderschule eine Weiterbildung, in der es neben der Vorstellung unserer eigenen Arbeit als spezialisierter Anbieter der Kinder- und Jugendhilfe auch um die Rechtsbeziehungen bei der Erbringung von Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe im sozialrechtlichen Dreiecksverhältnis ging. Behandelt wurde das Leistungsrecht des SGB VIII mit dem Schwerpunkt auf den Leistungen der Hilfen zur Erziehung (§§ 27 ff. SGB VIII), der Eingliederungshilfe (§ 35 a SGB VIII) mit seinen in der Praxis vielfach problematischen Schnittstellen zur öffentlichen Schule und der Eingliederungshilfe nach dem SGB XII.

September 2011

Systemische kollegiale Fallberatungen für Schüler der Fachschule für Sozialpädagogik

Beginnend mit dem neuen Schuljahr startete die Fachschule für Sozialpädagogik in Aschersleben im Rahmen ihrer Ausbildung für staatlich anerkannte Erzieher ein dem Lehrplan begleitendes Modul zur kollegialen Fallberatung. Ein Mitarbeiter von Bunte Feuer steht in diesen monatlichen Beratungen als Coach und Anleiter zur Verfügung, um Arbeitsabläufe, Methoden, Gruppen- und Lernprozesse unterstützend zu begleiten.


27. August 2011

„Bunt und Gut“... Bunte Feuer feiert seinen sechsten Geburtstag

Am 27. August war es wieder soweit... Bunte Feuer feierte Geburtstag. Traditionell begrüßten wir ca. 200 Gäste auf Gut Glüsig bei Magdeburg. Der Nachmittag begann mit einer grandiosen Vorstellung des Kinderzirkusprojekt " LachewitZirkus" (www.lochwitz.de) und am Abend gab es neben feinster Musik Showeinlagen und tolle Beiträge der Mitarbeiter auf der „open stage“, die für ausgelassene Stimmung sorgten. Vielen Dank an unser Team für die fleißige Mitarbeit, für die Beiträge und natürlich auch an unsere Geschäftsfreunde und Auftraggeber für die gelungene Zusammenarbeit während des gesamten Jahres. Wir sehen uns im nächsten Jahr wieder, wenn es wieder heißt „Bunt und Gut“...


Juni 2011

Erlebnistherapeutische Projektwoche mit Patienten einer Kinder- und Jugendpsychiatrie

Im Auftrag einer mitteldeutschen Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie konzipierten und organisierten zwei Trainer von Bunte Feuer eine Projektwoche für zwei Gruppen der Tagesklinik. Ziel des Projekts war es, über die Medien Abenteuer, Natursport und (selbst)erfahrendes, handlungsorientiertes Lernen einen anderen, die klinische Therapie unterstützenden Zugang zu den Patienten zu ermöglichen. Unter Beachtung des Wochenthemas „nur was ich schätze kann ich schützen“ wurden die Sequenzen gezielt auf die Förderung von sozialen Kompetenzen wie wertschätzende Kommunikation, Kooperationsvermögen, Reflexionsvermögen und auf die Wochenziele jedes Einzelnen ausgelegt.

Begleitend zum Projekt der Kinder und Jugendlichen nahmen die mitreisenden erwachsenen Betreuer, Schwestern und Therapeuten an einer Trainingsmaßnahme teil. Durch die Arbeit der Trainer sollte Ihnen der Blick auf die andere Sicht-, Handlungs-und Arbeitsweise der Erlebnistherapie ermöglicht werden.
Neben allen therapeutischen und seminarischen Inhalten sollte der Spaß am Abenteuer und die Freude am gemeinsamen Erleben ganz groß geschrieben werden. Ein zauberhaftes alter Erlebnishof und viele gemeinsame Aktionen halfen mit, aus den Tagen ein grandioses Erlebnis für Jugendliche und Klinikpersonal zu ermöglichen.

(Referenz nur auf Anfrage. Kontaktieren Sie bitte Jörg Stüwe)

4. Mai 2011

Eröffnung Soziotherapeutisches Zentrum Stendal

Bunte Feuer eröffnet das erste Soziotherapeutische Zentrum Sachsen Anhalts. Unter Beachtung unserer soziotherapeutischen Arbeitsweise und Methodik vereinigen wir damit erstmals Therapieangebote wie Spieltherapie, Lerntherapie (Legasthenie, Dyskalkulie), eine Autismusambulanz (sensorische Integrationstherapie, TEACCH) und unsere ambulanten soziotherapeutischen Betreuungen unter einem Dach. Unserer Geschäftsräume in Stendal wurden zum Großteil in Eigeninitiative der Mitarbeiter, in Klientenaktionen und durch befreundete Firmen liebevoll und professionell ausgestattet und bestehen neben Büros und Besprechungsräumen aus getrennten Räumen für Lerntherapie, Spieltherapie, einem Sport- und Bewegungsraum für die sensorische Integrationstherapie und einem TEACCH-Raum.
Zur Eröffnungsfeier, einem Tag der offenen Tür, konnten sich ca. 200 Gäste wie der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Stendal, Vertreter der Hochschule Magdeburg/ Stendal, Netzwerkpartner und Interessierte in kurzen Vorträgen und im Gespräch mit den Mitarbeitern über unserer Therapieangebote und Arbeitsweise informieren. Wir wünschen dem Team einen erfolgreichen Start und viele gute Momente in den neuen Räumen.

März 2011

Einführung der „Familienzeit“

Fester Bestandteil unserer soziotherapeutischen Betreuungen sind die so genannten Thementage. Hier nehmen unsere Klienten und manchmal auch deren Eltern (im Turnus von sechs Wochen) im Rahmen des Kompetenztrainings an mehrtägigen, erlebnistherapeutischen Projekttagen teil. Fester Bestandteil dieser Thementage ist die gemeinsame Ideenfindung, Vorbereitung und aktive, verantwortliche Beteiligung an der Durchführung.

Am Standort Magdeburg wird nun modellhaft ein neues Konzept für Gruppenangebote installiert. Ab sofort findet im Turnus von zwölf Wochen eine „Familienzeit“ statt. Unter dem Motto „Familie neu erleben und erfinden“ sind unsere zu betreuenden Familien mit allen Familienmitgliedern eingeladen, den Tag von der Ideenfindung über Organisation und Logistik bis hin zur Durchführung und Nachbereitung aktiv mit zu gestalten. Den größten Anteil der Vorbereitung tragen die betreuten Klienten im Rahmen des Kompetenztrainings. Hier gilt es, Gruppengremien zu organisieren, seine Ideen ein zu bringen und diese zu präsentieren, den Tag planerisch zu strukturieren und mit allen Akteuren in Kontakt zu treten, um verbindliche Absprachen zu treffen, Abläufe zu diskutieren und selbst auch am Tag der Durchführung aktiv zu sein.
Januar 2011

Systemische kollegiale Beratung, Weiterbildung bzw. Einzelfallcoaching

Seit dem Januar stehen wir den Teams mehrerer Einrichtungen der Jugendhilfe und einigen Jugendämtern in Sachsen Anhalt und Sachsen mit unseren Erfahrungen zur Verfügung, um die Arbeitsabläufe und alltäglichen Herausforderungen der KollegInnen in ihrem Tätigkeitsbereich bereichernd zu reflektieren.

Folgende Formen der Beratungen führen wir durch:

  • Kollegiale Beratung team- oder fallbezogen
  • Einzelcoaching
  • Themen- und fallbezogene Weiterbildungen
  • Teamentwicklung
  • Konzeptweiterentwicklung
  • Fallsteuerung

(Referenz nur auf Anfrage. Kontaktieren Sie bitte Jörg Stüwe)